Quartierkarte Zürich-Affoltern

Was steht auf der Quartierkarte Zürich-Affoltern? 
Es ist eine Landkarte für nachhaltigen Konsum im jeweiligen Quartier. Der Verein Transition Zürich hat bereits mehrere solche Quartierkarten für verschiedene Zürcher Stadtquartiere gedruckt. Mit Unterstützung des Netzwerks Caring Community entsteht nun eine Karte für Zürich-Affoltern. Wir arbeiten dafür mit dem ansässigen Quartierverein zusammen, nehmen mit allen Akteurinnen und Akteuren Kontakt auf und flechten das Netzwerk. An der Karten-Feier können sich alle Beteiligten einer breiten Quartierbevölkerung vorstellen.

Was inspiriert Sie? 
Es ist sehr freudvoll, mit so vielen engagierten Menschen in Kontakt zu kommen, ihr Engagement mitzuerleben und dies einer breiten Bevölkerung weiterzuvermitteln. Dies inspiriert, am Aufbau einer «neuen Welt» mitzuwirken. Es zeigt auf, was es alles bereits gibt und macht Hoffnung für all das, was noch sein könnte.

Welchen Effekt hat die Quartierkarte aufs Quartier?
Der Quartierverein Zürich-Affoltern konnte sich im Quartier noch besser vernetzen. Dies wird weit über den Anlass hinaus Früchte tragen. Auch die Möglichkeit, dass sich die Akteure untereinander kennenlernen und mit der Bevölkerung mehr in Kontakt kommen, wirkt sich auf das Zusammenleben im Quartier positiv aus.

Wer profitiert von den Quartierkarten?
Das sind vor allem die Nachhaltigkeits-Akteur/innen im Quartier, denn sie können sich und ihr Angebot bekannter machen. Dadurch stärken sie ihre Resilienz. Die Konsumentinnen und Konsumenten profitieren, indem sie aus dem Gefühl der Ohnmacht herauskommen und Lösungen für einen «unschädlichen» Konsum kennenlernen und unterstützen können. Für den Quartierverein und für Transition Zürich ist es schliesslich eine gute Möglichkeit, sich stärker zu vernetzen.

Welche Tipps geben Sie anderen Caring Communities?
Wichtig ist, sich für alles genügend Zeit einzuplanen. Erfahrungsgemäss dauert alles länger, als man denkt. Das kann zu Stress führen, der bei guter Planung verhindert werden kann. Auch ist es wichtig, dass das Projekt Freude bereitet und Erfolge gefeiert werden – seien es auch kleine Zwischenerfolge.

Was sind die nächsten Schritte?
Wir warten die Karten-Feier ab und schauen, was da entsteht! Wir können und wollen das nicht planen. Der Quartierverein ist sehr bestrebt, die an der Karten-Feier entstandenen Ideen weiterzuverfolgen und zu begleiten.

Informationen

Projektstart

August 2020

Kontaktperson

Jasmin Helg

Einzugsgebiet

Zürich-Affoltern

Region

Zürich

Themen

Umwelt, Ökologie, Zusammenleben, Nachbarschaft

Organisation / Trägerschaft

Transition Zürich

jasmin@transition-zuerich.ch

078 842 85 05

www.transition-zuerich.ch

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.