Caring Community Werkstatt

Die Caring Community Werkstatt (CC-Werkstatt) ist ein strukturierter Schaffensraum, wo gemeinsam und konkret an Caring Communities gearbeitet wird.

Was ist die Idee der Werkstatt?


Mitglieder von Caring Communities stellen aktuelle Herausforderungen oder Fragen vor und bekommen von Aussenstehenden Anregungen, Impulse und Ideen für die nächste Schritte. Ein Gastgeber*innen-Team sorgt für einen lebendigen Austausch.

An der Werkstatt kommen wir raus aus der gewohnten Umgebung, der eigenen «Blase».

S.E., Mitglied einer Caring Community

Die CC-Werkstatt richtet sich an Personen, die in Caring Communities aktiv sind oder eine neue Caring Community aufbauen wollen. Wir suchen auch Begleiter*innen, die die Caring-Community-Bewegung mit Wissen, Erfahrung und Feedback unterstützen möchten.

Wer wird angesprochen?


Wie läuft die Werkstatt ab?


Bis auf weiteres finden die CC-Werkstätten online per Zoom-Konferenz statt. Die Werkstatt dauert ca. drei Stunden (inkl. Pausen).

  • Die Caring Communities stellen sich und ihr Thema vor.
  • In kleinen Zoom-Räumen geben Begleiter*innen Impulse, stellen Fragen und geben Rückmeldungen.
  • Nach drei wechselnden Runden kommt die Gruppe ins Plenum zurück. Die Caring Communities teilen ihre wesentlichen Erkenntnisse.
  • Das Gastgeber*innen-Team kümmert sich um die Struktur und den Ablauf der Werkstatt.

Der Ablauf orientiert sich an der Methode des Pro Action Café und ist von der Projektschmiede Vorarlberg inspiriert.

Die Caring Community Werkstatt ist kostenlos und offen für Privatpersonen und Vertreterinnen und Vertreter von Organisationen und Institutionen.

  • Als Vertreter*in einer Caring Community bringen Sie die Bereitschaft und den Mut mit, ein Thema einer kleinen Gruppe von Interessierten vorzustellen. Nach der Werkstatt ist ein Nachgespräch mit dem Moderationsteam vorgesehen, in dem Eindrücke und Erkenntnisse reflektiert werden.
  • Als Begleiter*in bringen Sie das Interesse mit, einer Caring Community zuzuhören und sie während der Werkstatt mit Ihrer persönlichen Sichtweise, Ihrem Wissen und einem konstruktiven Feedback zu unterstützen.
  • Als Erntehelfer*in hören Sie aktiv zu und unterstützen die Gruppe beim Dokumentieren der Erkenntnisse (z.B. auf Post-Its).

Falls Sie unsicher sind, ob sich Ihr Thema für die Werkstatt eignet oder ob Sie als Begleiter*in einen Mehrwert bieten können, wenden Sie sich ans Projektteam: mail@caringcommunities.ch

In welcher Rolle nehme ich teil?


Was nehme ich mit nach Hause?


  • Als Mitglied einer Caring Community erhalten Sie von Begleiter*innen aus unterschiedlichen Bereichen Anregungen, Beratung und Inspiration und können diese direkt in Ihrer Caring Community umsetzen. Sie kommen aus ihrer üblichen Informationsblase heraus und hören ungewohnte Perspektiven und Ansichten.
  • Als Begleiter*in erhalten Sie Einblicke in lebendige Caring Communities. Im Gespräch können neue Inspiration und Ideen für Ihre eigene Situation entstehen. Sie leisten in nur drei Stunden einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Caring-Community-Bewegung.

Zeen is a next generation WordPress theme. It’s powerful, beautifully designed and comes with everything you need to engage your visitors and increase conversions.